Möchten Sie eine beeindruckende iOS-App entwickeln? Hier ist die Checkliste zum Befolgen

Die Entwicklung einer vollständigen iPhone-App ist nicht nur ein anspruchsvoller Aspekt für Unternehmen, sondern auch lohnend. Die Einführung von iOS 11 und Apple X im letzten Jahr hat bei den Apple-Enthusiasten weiter viel Aufmerksamkeit erregt und viele Spielräume für Auszubildende und Unternehmen eröffnet, um vorbildliche Apps zu entwickeln.

Der Erfolg einer iPhone-App ist jedoch für die Besitzer und Entwickler nicht immer eine garantierte Tatsache und viele Faktoren spielen eine Rolle. Hier in diesem Artikel stellen wir einige Regeln zur Verfügung, die Besitzer und Entwickler befolgen müssen, um den Erfolg einer iPhone-App zu sichern.

#1 Verwendung von Swift

Die meisten iOS-Apps sind in Objective-C geschrieben, einer objektorientierten Programmiersprache, Swift kam später als agilere Programmiersprache auf. Es beschleunigte die App-Entwicklung und konzentrierte sich hauptsächlich auf die Einfachheit und effiziente Leistung. Obwohl beide gleichermaßen kompetent sind, um brillante Apps zu erstellen, verwenden Sie Swift, da es die Simulation von Apps während der Entwicklung ermöglicht und auch weniger Code zum Schreiben benötigt, was die Lesbarkeit erhöht.

#2 Entwerfen Sie UI-Elemente mit intelligenten Gesten

Durch das Definieren neuer und attraktiver Gesten können Sie mehr Benutzer zur App bringen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie einfache und standardmäßige Benutzeroberflächenelemente verwenden, die mit den Zielgeräteplattformen übereinstimmen. Auch die Verwendung von Standardelementen, manchmal mit einem Hauch von 3D, ist leicht zu merken und macht die App für Benutzer intuitiv.

#3 Bestätige die App-Idee

Kein Zweifel, die Entwicklung eines iPhones ist eine Premium-Investition! Daher sollte im Vorfeld sondiert werden, ob die Idee im bereits gesättigten Markt erfolgreich funktioniert und einen guten ROI erwirtschaftet. Der beste Weg, eine App zu validieren, besteht darin, einen Prototyp der App oder des MVP zu erstellen und unvoreingenommenes Feedback oder Meinungen von wenigen Personengruppen einzuholen.

#4 Keine Anmeldung erforderlich

Obwohl die Anmeldung oder Registrierung ein definitiver Aspekt für den Erwerb einer bestätigten Benutzerbasis ist, sollte sie nach der Installation der App nicht zwingend erforderlich sein. Stattdessen sollte es später als Option für Benutzer bereitgestellt werden, um durch die App zu navigieren und einige Funktionen zu nutzen.

#5 Denken Sie aus der Sicht des Benutzers

Wenn Sie sich für die Entwicklung von iPhone-Apps interessieren, denken Sie daran, dass das Hauptziel darin besteht, die Benutzer zufrieden zu stellen. Daher kennen Sie Ihren Zielmarkt gut, was der Zweck der Benutzer mit der App ist und wie dieser am besten bedient werden kann.

Dies sind die fünf grundlegenden Tipps, die jeder App-Besitzer kennen sollte, der mit einer lebendigen iPhone-App auf dem Markt Eindruck machen möchte. Holen Sie sich also Ihre allererste App für die iOS-Plattform mit diesen bewährten Regeln, indem Sie sich von einem kompetenten Entwicklungsunternehmen unterstützen lassen und beste Renditen erzielen.



Quelle von Rob Stephen

Kommentar verfassen