Sind Sie verwirrt über die Effektivität von Datenwiederherstellungssoftware für Windows-Betriebssysteme?

Ohne Zweifel kann die Festplatte oder der mit einem Computer verbundene Server jederzeit abstürzen, ohne dass es vorher Anzeichen dafür gibt. Hier kommt der Einsatz von Datenrettungssoftware ins Spiel. Da es verschiedene Versionen auf dem Markt gibt, wie könnte man die Wirksamkeit der Software überprüfen? Hier finden Sie hilfreiche Informationen, die Ihnen helfen, das beste für Ihre Anwendung auszuwählen.

Was sind die Ursachen für Datenverlust?

Was könnte eigentlich zum Datenverlust auf einem Computer führen? Besser noch, welche Art von Datenverlusten sollte das Windows-Dienstprogramm zur Dateiwiederherstellung wiederherstellen können? Hier sind einige der häufigsten:

* Versehentliches Löschen von Dateien oder Daten mit der Verwendung von Umschalt + Entf-Tasten
* Versehentliches Formatieren der Festplatte
* System Absturz
* Virenangriff (bei dem der Virus mit der beschädigten Datei gelöscht wird)
* Erzwungenes Herunterfahren aufgrund von Systemeinfrieren
* Schlechte Sektoren
* Partitionsbeschädigung
* Beschädigung des Windows-Betriebssystems
* Festplattenbeschädigung

Wie zuverlässig sind Datenwiederherstellungsprogramme?

Die meisten Versionen auf dem Markt können Ihnen nur dabei helfen, kürzlich gespeicherte Dateien und Daten wiederherzustellen, die durch versehentliches Löschen von Dateien, Einfrieren des Systems oder Absturz verloren gegangen sind; aber das ist nicht die beste Option, da alte Dateien nicht wiederhergestellt würden. Ebenso kann ein Neustart des Systems bei einem Einfrieren während der Arbeit am Computer zum Verlust von Daten führen, die noch nicht auf dem Laufwerk gespeichert sind. Sie können jedoch wiederhergestellt werden, wenn sie nicht durch die Eingabe neuer Dateien oder Daten überschrieben wurden.

Darüber hinaus wurde berichtet, dass es fortschrittliche Datenwiederherstellungssoftware gibt, die fast alle verlorenen Daten auf einer abgestürzten Festplatte oder einem Server wiederherstellen kann. Darüber hinaus können Ihre Dateien in einer Situation wiederhergestellt werden, in der Sie die Festplatte versehentlich formatiert haben, wodurch Platz für die Neuinstallation des Windows-Betriebssystems auf dem Computer geschaffen wird. Was auch immer der Fall sein mag, die Zuverlässigkeit einer typischen Wiederherstellungssoftware hängt vom Grad des Schadens ab, der auf dem Computer angerichtet wurde. Dennoch ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie keine Datei wiederherstellen können, wenn die abgestürzte Festplatte auch einen internen Systemschaden erleidet.

Was sind ihre Grundfunktionen?

Erstens sollte eine effektive und effiziente Datenwiederherstellungssoftware für Windows-Betriebssysteme in der Lage sein, alle Fehler in ihren Partitionen zu korrigieren. Der beste Typ muss mit jeder der Versionen funktionieren, insbesondere mit den neuesten, d. h. Windows XP, Windows 7 und Windows 8. Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie die Funktionen der kostenlosen Version einer Dateiwiederherstellung erkunden Dienstprogramm, auf das Sie im Internet stoßen könnten. Im Allgemeinen sollten Sie auf die folgenden erweiterten Funktionen des Wiederherstellungsdienstprogramms achten:

* Wiederherstellung gelöschter Daten/Dateien
* Fähigkeit, alle Arten von Dateien/Ordnern wiederherzustellen
* Schlechtes Sektormanagement
* Wiederherstellung von Dateien von FAT-, FAT32- und NTFS-Partitionen
* Wiederherstellung von Dateien von logischen Laufwerken
* Festplatten-Imaging

Abschließend sei noch einmal darauf hingewiesen, dass der Grad der Dateiwiederherstellung, die auf Ihrem Computer durchgeführt werden kann, von der Art der verwendeten Software abhängt. Dies bedeutet, dass Sie eine gründliche Recherche benötigen, um den Typ zu ermitteln, der Ihren Anforderungen entspricht. Nachdem Sie die kostenlose Version des Dienstprogramms erkundet haben, können Sie die Vollversion herunterladen, wenn sie über die erweiterten Funktionen verfügt.



Quelle von Mack Richie-Love

Kommentar verfassen