Legitim oder Fake? Sind Rakeback-Einnahmen echt?

Die beste Facette von Online-Poker liegt in der Einführung von Rakeback. Der nette kleine Anreiz bietet Benutzern die Möglichkeit, am Ende jedes Monats Rückerstattungen zu erhalten. Aber eine Frage im Hinterkopf eines Pokerspielers ist: Reicht Rakeback aus, um mich selbst zu ernähren? Glauben Sie oder nicht, die Antwort ist ja. Einige erfahrene Profis verdienen ihren Lebensunterhalt allein durch die Bevorratung von Rakeback. Die Strategie besteht darin, eine hohe Anzahl von Spielen für eine minimale Rendite zu spielen, wobei der Fokus darauf liegt, so viele Stunden wie möglich zu spielen.

Geheimnis zur Maximierung des Rakebacks

Die Auswahl der richtigen Plattform ist das erste Sprungbrett. Wie Sie vielleicht bereits wissen, gibt es Dutzende von Online-Räumen, die ihren Benutzern Boni wie Treue- oder VIP-Programme anbieten. Andernfalls könnten Sie einfach eine Website auswählen, die Rakeback-Angebote online hostet. Letzteres ist besser geeignet. Als nächstes müssen Sie die richtige Routine festlegen. Um durch Rakeback genug zu verdienen, müssen Sie die Anzahl der Hände, die Sie spielen, drastisch erhöhen.

Es ist jedoch ebenso wichtig zu verstehen, dass diese Routine nach einer Weile ermüdend werden kann. Nachdem der anfängliche Nervenkitzel nachgelassen hat, kann regelmäßiges Pokerspielen mühsam werden, insbesondere für jemanden, der sich ausschließlich auf Rakeback verlässt. Es wird Momente geben, in denen Sie spielen müssen, aber nicht den Funken haben. Burn-out ist in der Branche allzu häufig.

Da der Geldfluss inkonsistent ist, müssen Sie unabhängig von Ihrer Stimmung spielen, um Ihren Tagesbedarf zu decken und bezahlt zu werden. Es ist wichtig zu erkennen, dass die Aufrechterhaltung des Lebensstils eine Herausforderung darstellt.

Richtlinien und Tipps:

-Behalten Sie eine Routine bei

-Ablenkungen beseitigen

-Lerne weiter Poker

-Halten Sie das Gleichgewicht in Ihrem Leben

-Mehrfachtisch üben

Weitere Informationen zu Rakeback finden Sie im folgenden Abschnitt:

Wenn Sie regelmäßig im virtuellen Filz sind, sind Sie wahrscheinlich mehr als einmal auf diese Titelbegriffe gestoßen. Im Internet um echtes Geld zu spielen, sei es bei Cash Games, Turnieren oder einem anderen Format, bedeutet, dass Sie einen kleinen Teil des Geldes als Rake bezahlen. Aber was genau ist Rake? In Spielen ist Rake ein Geldbetrag, den das Haus oder der Pokerraum zusätzlich zum Buy-In nimmt. Rake wird verwendet, um die Betriebskosten des Raumes zu decken.

Beispiel: Wenn ein Turnier ein Buy-in von €500+50 hat, beträgt der Rake Rs.50. Bei Cash Games hingegen ist der Rake der Betrag, der von jedem Pot genommen wird, der über den Flop hinausgeht.

Wenn Sie darüber nachdenken, mag dieser Betrag nicht allzu groß erscheinen, und Sie haben vielleicht sogar das Gefühl, dass er Ihre Ergebnisse nicht wesentlich beeinflusst. Aber selbst wenn Sie nur zum Zeitvertreib Poker spielen, wäre es nicht schön, einen Teil des Rakes zurückzugewinnen?



Quelle von Nidra Mittal

Kommentar verfassen