Wie Spiele bei der Entwicklung eines Kindes helfen können

Jedes Kind liebt es zu spielen. Das Schönste an der Kindheit ist die Zeit, die man mit Spielen verbringt. Spiele machen nicht nur Spaß, sondern haben auch andere Vorteile. Sie können draußen oder drinnen sein, beide haben ihre eigenen Vorteile. Lassen Sie uns die Vorteile im Detail besprechen.

– Hilfreich beim Lernen:

Die Wachstums- und Entwicklungsjahre eines Kindes sind sehr entscheidend. Die Persönlichkeit, die sie entwickeln, hängt auch von diesen Jahren ab. Wenn sie an Spielen teilnehmen, benutzen sie ihr Gehirn mehr. Dies hilft ihnen, neue Dinge zu lernen, da sie mehr interagieren. Sie sind neuen Menschen, Mentalitäten und so weiter ausgesetzt. Wenn ein Kind zum Beispiel gerne Scrabble oder Wortspiele spielt, wird es ihm in vielerlei Hinsicht helfen. Es wird ihren Wortschatz erweitern, ihnen helfen, neue Wörter zu lernen und so weiter.

– Gesundheitliche Vorteile:

Laut Wissenschaft fördert jede Art von körperlicher Aktivität die frühe Entwicklung des Gehirns und das Lernen bei Kindern. Langfristig ist es hilfreich, körperlich aktiv zu sein. Es würde die Wahrscheinlichkeit verringern, Probleme mit Zucker, Fettleibigkeit und so weiter zu haben. Kinder würden den Wert von Fitness verstehen.

– Verbessert Fähigkeiten:

Kinder haben viel Energie. Es ist unmöglich, sie dazu zu bringen, sich zu konzentrieren oder sie einfach dazu zu bringen, sich hinzusetzen. Wenn ein Kind mit Spielen beschäftigt ist, wird diese Energie genutzt. Viele Fähigkeiten werden in dieser Zeit entwickelt wie Laufen, Tanzen und so weiter. Kinder ihre Fähigkeiten verbessern zu lassen, stärkt ihr Selbstvertrauen für die Zukunft. Wenn Kinder Sport treiben, entwickeln sie Fähigkeiten, die für die Zukunft hilfreich sein könnten. Sie können ihre Liebe zu einem Sport in eine Karriere verwandeln. Wird das nicht toll?

Das gleiche gilt für Indoor-Spiele. Ein paar Beispiele sind Spiele wie Schach, Karamellbrett und viele mehr. Sie ermöglichen den Kindern, ihr Gehirn zu schärfen oder ihnen Sportsgeist zu vermitteln. Beides ist gleich wichtig.

– Erinnerungen schaffen:

Wenn Kinder Spiele spielen, sammeln sie auch lebenslange Erinnerungen. Sie werden sich an die Freunde erinnern, die sie finden, an das Lächeln, das sie auf ihre Gesichter zaubern, an die Dinge, die sie lernen und so weiter. Es ist so wichtig, mit guten Erinnerungen aufzuwachsen.

Verloren in der Welt der Elektronik:

Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Alles ist elektronisch. Virtuelle Spiele ersetzen langsam die anderen Spiele. Die Leute entscheiden sich eher dafür, virtuellen Fußball zu spielen als echten Fußball. Ist das nicht traurig? Eltern sollten ihren Kindern immer helfen, die Bedeutung von Spielen (drinnen und draußen) zu verstehen. Kinder sollten die Welt außerhalb der virtuellen Plattform kennen. Was denken Sie?



Quelle von Achal Mehrotra

Kommentar verfassen